BUNDESTAGSWAHL 2017

 Lorena Müllner zur Bundestagskandidatin gewählt

 

Auf einer gemeinsamen Nomierungsversammlung der Kreisverbände Calw und Freudenstadt wurde

Lorena Müllner zur Bundestagskandidatin für den Wahlkreis Calw / Freudenstadt für 2017 gewählt.

Sie kommt aus Altensteig, ist 18 Jahre alt.

Sie hat kürzlich ihr Abitur bestanden und arbeitet derzeit im Freiwilligen Sozialen Jahr an der Tropenklinik in

Tübingen. Ihr Ziel danach: Kinderkrankenschwester.

Sie ist zwar erst seit Anfang 2016 Parteimitglied, war aber zuvor schon bei solid aktiv, wo sie

auch Pressesprecherin ist. Außerdem war sie mehrfach bei Infoständen aktiv.

Bei ihrer Vorstellung zeigte sich, dass sie voll hinter dem Parteiprogramm der LINKEN steht.

Sie will die Interessen der Bürgerinnen und Bürger vertreten, hören, was sie bewegt.

Schwerpunkte ihrer Interessen sind die Asylpolitik und die Wohnungsnot. Die Umverteilung

der Einkommen von oben nach unten sind ist ebenfalls ein wichtiges Thema. Hartz IV soll durch ein

bedingungsloses Grundeinkommen ersetzt werden.

Die Anwesenden, darunter die Sprecher der KV Calw und Freudenstadt (Ralph Moldenhauer und Stefan Dreher),

sicherten ihr die volle Unterstützung zu.

 

Eine Journalistin des Schwabo interviewte Lorena und verfasste einen sehr fairen Bericht.

Auch in Horb erschien ein Bericht.

Wo es zweifelhaft wird: Der Bericht aus dem Schwabo taucht auf der Facebook-Seite der AfD Calw auf.